• Fotografie,  Reise,  Sylt

    Westerland – diese eine Liebe…

    Ich war mal wieder auf der Insel der Reichen und Schönen. Sylt. Eine Woche, von Ende März bis Anfang April. Mindestens  einmal im Jahr zieht’s mich dorthin, nun war es seit 2009 mein 10. Sylt-Besuch. Dadurch, dass meine Schwester und mein Schwager in Tinnum (ein Vorort von Westerland) wohnen, habe ich eine kostenlose Übernachtungsmöglichkeit. Praktisch! So bin ich meist jedes Jahr dort. Wettermäßig war’s etwas durchwachsen, Regen, Sonne, dichter Nebel, alles mal gehabt. Aber es lohnt sich auch außerhalb der Sommer-Saison einen Trip nach Sylt zu machen. Baden kann man dann natürlich nicht, aber es ist nicht so überlaufen (abgesehen von den Osterferien) und eine Wanderung durch die Dünen kann man auch im Frühling…

  • Fotografie,  Sylt

    Ich will zurück nach Westerland

    Regelmäßig zieh es mich nach Sylt, wie es der Ein oder Andere schon mitbekommen haben dürfte. Letztes Jahr gleich dreimal, dieses Jahr war ich im April für eine Woche dort. Ein Vorteil, wenn man dort Familienangehörige hat, sonst wäre das eine sehr teure Angelegenheit. Unter anderem ging es mit einem geliehen Fahrrad von Westerland bis zum äußersten Norden Sylts und damit zum nördlichsten Punkt Deutschlands, dem Lister Ellenbogen. Dort laufen Schafe über die Straße, ein witziger Anblick. In List selbst befindet sich übrigens auch der nördlichste Supermarkt der Welt, ein Edeka.     Wer auch mal nach Westerland will und ein günstiges Appartement sucht, dem empfehle ich dieses hier: Strandappartement…