• Barcelona Sagrada Familia
    Allgemein

    Barcelona

    Im Dezember war ich für ein paar Tage in Barcelona. Zum ersten Mal in dieser echt sehr, sehr schönen Stadt, zudem das erste Mal im spanischen Festland überhaupt. Spanien ist an mir bisher irgendwie immer vorbeigegangen (bis auf Fuerteventura 2016), daher war es dringend mal Zeit. Den Flug buchte ich Anfang Dezember, als Spanien coronamäßig sehr gut dastand, deutlich besser als Deutschland. Daher machte ich mir keine großen Sorgen, geboostert war ich zu dem Zeitpunkt auch schon. Zuerst konnte ich mich zwischen Barcelona und Lissabon lange nicht entscheiden, beide Städte kannte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht und waren ganz oben auf meiner Liste. Ich entschied mich aber dann für…

  • Allgemein

    Ahrweiler

    Vergangenen Oktober schloss ich mich den lieben Leuten der Aufräumorganisation K.R.A.K.E an. Sind diese sonst immer in Köln fleißig dabei, Müll zu sammeln, ging es diesmal für eine Aktion nach Ahrweiler. Dort sieht es an der Ahr teilweise immer noch nach Kriegsbgebiet aus. Für mich war es das erste Mal, dass ich mich in ein von der Flutkatastrophe hart getroffenes Gebiet begeben habe. Unglaublich, wenn man das mal in echt sieht! Freigelegte Rohrleitungen, Baumstümpfe, Geäst, Müll, zerquetschte Autos, aufgerissene Straßen und weggefrässte Ufer. Ich find ich es auch nach Monaten absolut schwer nachzuvollziehen, wie sich so ein kleiner Fluß – bei dem man mit Gummistiefeln locker von Ufer zu Ufer laufen kann…

  • Reise

    Rom – Neapel – Pompeii – Herculaneum

    Und schon wieder eben mal ein Jahr lang nichts geschrieben hier. 2020 war aber auch ein schwieriges Jahr… Und schon wieder vorbei! Niemals war ich erleichterter einen festen Job zu haben und nicht von der Fotografie leben zu müssen wie in 2020.  Sonst hätte ich, wie so viele, einen Antrag auf Unterstützung beim Amt stellen dürfen. Immerhin konnte ich im vergangenen Jahr vier kleine Hochzeiten fotografieren. Daneben habe ich aber auch einiges frei fotografiert. Reisen waren in 2020 wegen Corona ja eher schwierig – aber eben auch nicht unmöglich oder durchgehend verboten. So wollte ich, als es wieder möglich war, zumindest für ein paar Tage weg. Als sich die Lage im Sommer…

  • Allgemein,  Reise

    Zugspitze

    Bei meinem kleinen Trip nach Süd-Bayern Ende September ging es auch auf die Zugspitze (ist jetzt auch schon wieder was her, aber ich wollte unbedingt noch ein paar Bilder posten). Die 2017 neu errichtete Seilbahn vom Boden direkt auf die Zugspitze war zu dem Zeitpunkt leider aufgrund eines Arbeitsunfalls gesperrt worden (und ist es aktuell auch noch, Stand: 16.12.2018), so blieb nur die Bayerische Zugspitzbahn, die den Berg rauf bis auf 2600 m Höhe fährt (den letzten Teil durch den Berg), den letzten Rest fährt man dann mit einer Seilbahn. Oben hat man wirklich einen Hammerausblick, dank Rundgang in alle Himmelsrichtungen. Richtung Osten, Süden und Westen erblickt man die österreichischen, Schweizer…

  • Berge,  Natur,  Reise

    Abenteuer in Bayern

    Ende September war ich für fünf Tage in Bayern. War kurz aber soooo gut! Einen Tag vor Abreise hatte ich mein Semesterprojekt meines nebenberuflichen Grafik Design-Studiums abgeben müssen und war mal wieder komplett durch. Einige Urlaubstage hatte ich schon für das Projekt verbraten und so standen mir nur noch fünf freie Tage zur Verfügung. Schon länger hatte ich einen Urlaub in den Bergen vor Augen. Kaum zu glauben, aber den letzten Bergurlaub hatte ich als kleines Kind in der Schweiz. Die Schweiz habe ich zwar auch schon länger auf dem Plan, dachte aber, es wäre doch sinnvoller mal nach Bayern zu reisen, schließlich gibt’s in Deutschland ja auch Berge und dieses…

  • Dokumentation,  Fotografie

    Die Riesen von Leeuwarden

    Vor einem Monat war ich in der niederländischen Stadt Leeuwarden, welche 2018 europäische Kulturhauptstadt 2018 ist. Die französische Straßentheater-Gruppe Royal de luxe erlebte dort ihre niederländische Premiere und ließ drei Riesenpuppen durch die Straßen von Leeuwarden ziehen: Einen Hund, ein Mädchen und einen Taucher. Sehr beeindruckend! Die Stadt war entsprechend voll mit Schaulustigen.   Mehr zu den Riesen in Leeuwarden hier.

  • Fotografie,  Reise

    London

    Im Mai ging es für einen dreitägigen Trip nach London. Da ich zuletzt 2004 dort war und es das einzige Mal bisher war, hatte ich es ewig schon auf dem Schirm. So war ich grad nach fünf Tagen Sylt (mit fast durchgehend Sonne!) zurück und ein Tag später flog ich mit Ryanair nach London-Stansted. Dank der günstigen Preisen war die Zugfahrt von Stansted nach London fast genauso teuer, wie die Flugtickets. Das Wetter spielte zum Glück auch mit. Nachdem der erste Tag in London noch recht verhangen war, gab es an den anderen beiden Tagen London-untypisch durchgehend Sonne und sommerliche Temperaturen. Die London-Atmosphäre hat mich dann mal direkt “geflashed”, was für eine…